VON-DER-DOSE-WEG  - DIE DAUERAUSSTELLUNG IN LUDWIGSHAFEN AM RHEIN

Frankenthaler Künstlerin gegen Einweg

Foto: GML
Foto: GML

Die Frankenthaler Künstlerin Gaby Sann hat sich in einem Italienurlaub über zu viele Einweg-Getränke-Dosen geärgert. Was machte sie? Sie machte ein Kunstwerk daraus: den „Von-der-Dose-Weg“, gesprochen: „von der Dose weg“. 

Er soll dem Betrachter bewusst machen, wieviel an wertvollen Stoffen - meist gedankenlos oder bequemerweise - entsorgt werden (vor allem in Ländern, in denen es unverständlicherweise noch immer kein Pfandsystem gibt). 

Wo ist das zu sehen? Seit heute im GML-Informationszentrum DIE VIER ELEMENTE.

 

Gaby Sann eröffnete am Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 den „Von-der-Dose-Weg“, gesprochen: „von der Dose weg“.

Die „Bäume“ von Gaby Sann fügen sich ästhetisch und harmonisch in die Optik des ehemaligen Hallenbades Nord ein.

Foto: GML
Foto: GML

Wann und wo können Sie den „Von-der-Dose-Weg“ sehen?

Im GML-Informationszentrum DIE VIER ELEMENTE im ehemaligen Hallenbad Nord in der Erzbergerstraße 12, 67063 Ludwigshafen während einer Veranstaltung (Veranstaltungen 2022 | GML (gml-ludwigshafen.de) oder im Rahmen einer Gruppenführung (anmeldung@gml-ludwigshafen.de).

Foto: GML
Foto: GML

Quelle: GML Ludwigshafen am Rhein

Von der Dose weg! | GML (gml-ludwigshafen.de)